Lebenshaltungskosten

Das Lohnniveau ist in Bulgarien deutlich niedriger als in Deutschland. Zwar können in bestimmten spezialisierten Branchen wie z.B. Internet und IT-Firmen auch Gehälter wie in Deutschland erzielt werden, doch die normale Bevölkerung hat ein Durchschnittseinkommen von 250-600 EUR. Diese Differenz bringt die für deutschsprachige Rentner egal ob aus Österreich, der Schweiz oder Deutschland die günstigen Lebenshaltungskosten mit sich. Wenn man mit einer hier erworbenen Rente in Deutschland kaum überleben kann ist es in Bulgarien möglich ein durchaus angenehmes menschenwürdiges Leben zu führen und seinen Lebensabend zu genießen!

Amtssprache in ist Bulgarisch, die Schrift ist kyrillisch.

Die Mönche Kyrill und Metodi lebten im Gebiet Griechenland und Bulgarien.

Die Lebenshaltungskosten sind in Bulgarien im Verhältnis zur Kaufkraft ist am niedrigsten in der EU.

 


Abbildung 60: Gegenwert des Euros auf Österreich (100€) bezogen (Statista) als Kaufkraftindikator

Anhand der unterschiedlichen Preisniveaus für Gaststätten und Hotels im Vergleich zu Deutschland zeigt sich eine enorme Spanne innerhalb der EU.

 


Abbildung 61: Preisniveau für Gaststätten und Hotels bezogen auf Deutschland als Prozentabweichung (Statista)

Geld, Einkaufen und Preise

Der bulgarische Lew (BGN) ist die offizielle Währung in Bulgarien, wobei sich die Währung in Leva (BGN) und Stotinki unterteilt. Dabei entspricht 1 Lewa = 100 Stotinki.

Ein Geldwechsel vor dem Abflug in Deutschland ist nicht erforderlich. Der maximale Betrag, der an Bankautomaten mit deutscher Karte ausgezahlt wird, beträgt derzeit 400,- Lewa. Banknoten gibt es im Wert von 100, 50, 20, 10, 5, 2 und 1 Lew. Münzen in den Nennbeträgen 5, 2 und 1 Lew. Geldumtausch sollte man am besten in einer offiziellen Bank vornehmen, da sind die Kurse am besten. Zu warnen ist vor den überall in touristischen Gebieten bestehenden Wechselstuben – diese haben oft versteckte Gebühren und so erhält man nicht den Kurs, mit dem die Wechselstuben auf den Tafeln werben. Geldumtausch in Hotels oder am Flughafen ist sicher aber der Kurs ist deutlich schlechter als in den Banken.

Umrechnungskurs 1 Lewa = 0,51 €
1 Leva (BGN) = 100 Stotinki
1 Leva (BGN) = 0,51129 €
1 Euro = 1,95583 Leva (BGN)

Bedeutung
BGN ist die ISO-Bezeichnung für diese Währung.
1 Lew = 1 лв (Bulgarisch geschrieben) = 1 BGN

Einfache Umrechnung
1 Lewa x 0,51 €/Cent = 0,51 €/Cent
10 Lewa x 0,51 €/Cent = 5,10 €
100 Lewa x 0,51 €/Cent = 51,00 €
Eigentlich ganz einfach. Man kann den Lewa auch halbieren, um auf EUR zu kommen!

Die Lebenshaltungskosten sind in Bulgarien deutlich niedriger als in Deutschland und auch im Vergleich zu anderen Osteuropäischen Staaten wie Ungarn schneidet das Land deutlich besser ab. Dieses Zeigt sich im Vergleich von standardisierten Produkten und Dienstleistungen. Am Auffälligsten sind die noch niedrigen Mietpreise und Grundstückspreise. Hier kann man sich noch was von der Rente leisten.

Tabelle 19 Preisvergleich in EUR für definierte Ausgaben/Güter 2018 (www.numbeo.com)

Bulgarien Deutschland Ungarn
Mahlzeit für 2 Personen im mittleren Restaurant 20,46 45,00 24,61
McDonalds 4,09 7,00 4,61
1l Milch 1,00 0,71 0,68
1 Kg Rindfleisch 4,74 11,60 7,27
1 Kg Tomaten 1,21 2,61 1,53
1 Kg Kartoffeln 0,49 1,05 0,56
1 Fl. Bier 0,5l 0,61 0,68 0,69
1 Km Taxifahren 0,41 2,00 0,86
Volkswagen Golf 1.4 90 KW Trendline 17,904.63 20,000.00 17,035.26
Monatlich Ausgaben Strom, Gas, Wasser, Heizung, Müllgebühr für einen Monat 85m^2 Wohnung 87,61 215.28 151.67
1 Jeans Levis 501 46,06 75.85 57.26
1 Sommerkleid z.B. H&M 24,63 32.63 26.75
Miete Apartment 3 Zimmer im Zentrum 487.72 1,346.32 688.15
Miete Apartment 3 Zimmer außerhalb des Zentrums 351.98 982.77 476.91
Kauf Apartment 3 Zimmer im Zentrum m^2 1,089.79 4,546.80 2,009.12
Kauf Apartment 3 Zimmer außerhalb Zentrum m^2 753.84 3,041.20 1,186.84
Durchschnittliches monatliches Nettogehalt 526.87 2,215.95 608.56

In Bulgarien beträgt das durchschnittliche monatliche Bruttohaushaltseinkommen 2896,13 BGN, Durchschnittslohn pro Person 710,46 BGN (2017).

Die durchschnittlichen Ausgaben eines Haushaltes liegen bei 2620,39 BGN im Monat; die monatlichen Pro-Kopf-Ausgaben betragen 1133,21 BGN.

Der größte Anteil der Ausgaben entfällt auf Nahrungsmittel und Getränke; es folgen die Ausgaben für Wohnung, Wasser, Strom und Brennstoffe.

Tabelle 20 Konsumausgaben Bulgarien privater Haushalt 2015 Nationales Statistisches Institut (NSI)

Ausgaben 2015 in Lewa Ausgaben 2015 in Euro gerundet Veränderung 2015/14 (n %) Anteil der Ausgabepositionen (in %) gerundet
Konsumausgaben insgesamt 9.328 4.769 +2,3 100,0
Lebensmittel und alkoholfreie Getränke 3.510 1.795 -0,7 37,6
Alkoholische Getränke und Tabak 489 250 +8,4 5,2
Bekleidung, Schuhe 396 202 -4,8 4,2
Wohnraum, Energie, Wasser und Brennstoffe 1.598 817 +8,9 17,1
Möbel, Instandhaltung 415 212 +3,0 4,5
Medizinische Versorgung 594 304 +4,2 6,4
Verkehr 794 406 -0,9 8,5
Kommunikation 485 248 +0,8 5,2
Bildung, Kultur und Freizeit 545 279 +6,7 5,8
Sonstige Konsumausgaben 502 257 +4,8 5,4

 

Nahrungsmittel, Getränke und Zigaretten sind in Bulgarien nach wie vor günstiger als in anderen EU-Staaten.

Bulgarien ist ein Shoppingparadies.

Es gibt in den großen Städten zumeist gleich mehrere Shopping-Mals. Dort findet man verschiedene Geschäfte und namhafte Ketten bis hin zu Designerläden. Die Parkmöglichkeiten sind mit kostenfreien Parkplätzen in der Tiefgarage immer gegeben. In einigen ist auch gleich eine Waschstraße mit integriert – dort kann der Wagen in der Zeit des Einkaufes komplett (innen und außen) für etwa 20 BGN (10€) gewaschen werden.

Zahlreiche Discounter wie ALDI, LIDL, Marktkauf usw. haben sich in Bulgarien angesiedelt.

In den Stadtrandlagen findet man Baumärkte verschiedener Ketten. Daneben sind meist auch Möbelhäuser, Elektrofachmärkte und Innenausstatter angesiedelt.

Auf dem Basar – in jeder Stadt die ganze Woche geöffnet – finden sich zahlreiche unterschiedliche Produkte. Schuhe, Kleidung, Textilien, Kunsthandwerk und Lebensmittel. Es gibt auch viele Produktfälschungen, daher ist hier Vorsicht geboten. Die angebotenen Lebensmittel sind immer frisch vom Bauern bzw. Erzeuger und man sollte beim Rundgang die Preise und die Qualitäten vergleichen – auch hier gilt gute Qualität hat einen höheren Preis. Bei Fleisch und Fisch ist Vorsicht geboten – die Kühlkette muss eingehalten werden und wenn man sich da unsicher ist bitte keine verderblichen Sachen vom Markt kaufen. Früchte und Obst sind aber immer frisch und unbedenklich.